a4esp

Der Blog für Ihre Artikel

Die Werbefläche einer Schürze

Fast alles wird heute als Werbeträger eingesetzt. Nein, hier ist jetzt nicht der klassische Werbekugelschreiber gemeint. Wer kann mit einem solchen denn heute noch Aufmerksamkeit erregen? Er ist zu klein und zu beliebig. Fast jedes Unternehmen hat solche Werbemittel und verteilen sie gerne weiter. Ja, sogar Politiker werfen ihre Werbekugelschreiber in Wahlkampfzeiten achtlos in die Briefkästen. Wer schaut da noch auf die Beschriftung der unterschiedlichen Kugelschreiber? Ja, es gibt wirklich interessantere Werbeträger. So etwas die Schürze. Welche Schürze ist jetzt hier gemeint? Der Verfasser dieser Zeilen denkt natürlich an die Schürze in der Gastronomie.

Das Personal eines gastronomischen Angebotes trägt gemeinhin eine Schürze. Und wenn diese nicht als Werbefläche genutzt wird, dann ist das natürlich verschwendeter Werbeplatz. Nein, es muss nicht immer ein knackiger Spruch auf der Schürze stehen. Aber der Name und das Logo des eigenen Angebotes sollten schon auf der Schürze zu sehen sein. Sie möchten doch schließlich, dass sich Ihr Name einprägt, oder möchten sie ihn lieber verstecken? Je bekannter ein Markenname, desto größer auch die Chance, dass er der Zielgruppe Vertrauen gibt. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und setzt vorzugsweise auf jene Produkte und Dienstleistungen, die er bereits kennt. Und so gibt es zum Beispiel die Marken von Süßgetränken, deren Logos man auf der ganzen Welt antrifft. Da fühlt man sich fast schon wie zu Hause, wenn man ein solch vertrautes Logo zu sehen bekommt. Doch nun zurück zur Schürze. Wie kommt denn der Name des eigenen Restaurants auf die Schürze? Diese Aufgabe übernehmen die Experten von www.schuerzen-bedrucken.com. Auch bei der Gestaltung können Sie bei diesem Anbieter die gewünschte Hilfe bekommen. Wenn Sie noch über kein Logo gibt es vom Experten die benötigten Anregungen. Und dann ist der Weg nicht mehr Weit zur Schürze Ihrer Mitarbeiter als Werbefläche.

, ,

Comments are currently closed.